Berufspendler Landsberg am Lech – München – Landsberg am Lech

Morgens zweihundertdreißig mal fünfzig Kilometer in den Westen der großen Stadt und am Abend dasselbe zurück nach Hause in den Osten der Kreisstadt macht dreiundzwanzigtausend Kilometer pro Jahr.

Bei sechskommasieben Liter pro hundert Kilometer macht das tausendfünfhunderteinundvierzig Liter Super im Jahr. Istgleich dreitausendfünfhundertvierundvierzigkommadrei Kilo Kohlendioxid.

Von Haus zu Firma und von Firma zu Haus durchschnittlich je siebenundsechzig Minuten im Auto sitzen ergibt pro Jahr dreißigtausendachthundertzwanzig Minuten. Istgleich etwas mehr als einundzwanzigkommavier Tage Einsamkeit in der Blechschachtel umgeben von abertausenden weiteren Einsamkeiten in Blechschachteln.

Hochgerechnet auf ein Arbeitsleben von fünfunddreißig Jahren: Achthundertfünftausend Kilometer gefahren, dabei einhundertvierundzwanzigtausendundfünfzigkommafünf Kilo Kohlendioxid in die Luft geblasen und einemillionachtundsiebzigtausendsiebenhundert Minuten Einsamkeit in der Blechschachtel ertragen … das sind etwa siebenhundertundfünfzig vollständige Lebenstage oder zweikommaeinsnullvier vollständige Lebensjahre.

Immer mehr Menschen teilen die Auffassung: Die FDP kann weg. Nur wie?

Nun, das können Sie mit Ihrem PC in ein paar Minuten erledigen:

  1. Scannen Sie die FDP ein und verwandeln Sie sie dabei in eine PDF-Partei.
  2. Ziehen Sie die Partei in Ihren Papierkorb.
  3. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf den Papierkorb und wählen im Pulldown-Menü den Befehl: „Papierkorb leeren“.
  4. Es erscheint der Hinweis „Möchten Sie diese Partei wirklich unwiderruflich löschen?“
  5. Bestätigen Sie mit „Ja“.
  6. Erledigt!

München, Hauptstadt der Betäubung

Größte Sauf-, Kotz- und Brunzparty auf Erden

Maximale Abzocke

Kultureller Mehrwert: Null

Energieverschwendung: Gigantisch

Millionen Anreisende aus aller Welt: Klimagas-Overkill

Noch was?

Weg damit!